Navigation
Danke für über 3000 BesucherInnen! Wir sehen uns 2018! Details bald auf dieser Seite!
Programm

Ausstellung Malerei und Videospiele

Zur Sichtbarmachung der pop- und hochkulturellen Reichweite von Videospielen findet während der PLAY AUSTRIA eine Ausstellung statt, die zeitgenössischen Malerei- und Videospielproduktionen eine gemeinsame Bühne bietet.

Unfolding Pigments: Ein Ausstellungsmanifest aus Malerei und Videospielen

Ungeachtet ihrer technischen Komplexitäten werden Videospiele immer öfter als Plattform zum individuellen künstlerischen Ausdruck genutzt – die Diversität der sogenannten „Videospielästhetik“ nimmt dadurch immer stärker zu. Im Rahmen der PLAY AUSTRIA findet eine von Christian Bazant-Hegemark kuratierte Ausstellung statt, die das Werk hiesiger Videospielentwickelnden mit dem von Malereischaffenden zusammenführt – und dadurch die fließenden Übergänge zwischen beiden Medien offenlegt.

Bild:
„Beneath Symbiosis Structure 028 Segment 50-7 Storage“ (Detail) 2017
Lost in the Garden
Pigmentdruck auf Bütte (Hahnemühle Photorag Ultra Smooth; Auflage 3+2AP)
70 x 50 cm


Donau-Universität Krems

Der Infostand des Zentrums für Angewandte Spieleforschung bietet die Gelegenheit, die Universitätslehrgänge des Zentrums kennenzulernen. Das Lehrangebot beinhaltet die Studiengänge „Game Studies, MA“, „Transmedia Design & Gamification, MA“, „Handlungsorientierte Medienpädagogik, MA“, „MedienSpielPädagogik, MA“ sowie „Game Based Media & Education, MSc“. Darüber hinaus gibt es einen Einblick in die aktuellen Forschungsaktivitäten des Zentrums.

Zum Ausstellerprofil

Partner