Navigation
Freitag 15. und Samstag 16. September 2017 im Semperdepot / Atelierhaus der Akademie der bildenden Künste, 1060 Wien

Austrian Game History Area

Die interaktive Ausstellung zur Geschichte der digitalen Spiele aus Österreich ist der Ausgangspunkt für die vielseitigen Angebote der Messe. Sie macht den historischen Kontext erlebbar, lässt das Publikum erkennen, welche Entwicklung die Hard- und Software in den letzten 25 Jahren durchgemacht hat und fördert so den Wunsch, den Sprung in die Gegenwart und Zukunft von Games made in Austria zu machen.

Spiele :

„Der verlassene Planet“
Hannes Seifert 1989
C64

„Whales Voyage“
neo Software 1993
Commodore Amiga, MS-DOS, CD³²

„Anno 1602“
Max Design 1998
Microsoft Windows

„Moorhuhn 3“
Sproing 2001
PS1

„Industrie Gigant II“
JoWooD 2002
Microsoft Windows

„And yet it moves“
Broken Rules 2009
Wii

 

„Der verlassene Planet“ (1989) von Hannes Seifert, das erste kommerzielle Spiel aus Österreich.

 

„Whale´s Voyage“ (1993) von Neo Software

 

 


FH Oberösterreich

Aus- Weiterbildungsangebot / Lehrgänge - Die FH Oberösterreich wird im Rahmen der Veranstaltung folgende Studiengänge präsentieren: Medientechnik & Design (Bachelor), Digital Arts (Master), Interactive Media (Master). Forschungsgebiete - Die Research Group Playful Interactive Environments (PIE) der FH Oberösterreich zeigt ihre Ergebnisse von diversen Forschungsaktivitäten im Bereich Games (unter anderem mit den Themen Virtual Reality, Augmented, Reality, Eye Tracking und soziale Interaktion im spielerischen Kontext)

Zum Ausstellerprofil

Partner